Umut Ali Öksüz – Schriftführer

Hallo – Moin – Guten Tag – Servus – Tach – Merhaba!

Ich heiße Umut Ali Öksüz und bin 28 Jahre alt, in Neuss aufgewachsen und identifiziere mich mit meiner persönlichen Migrationsbiographie. Mein Herz gehört der Bildung, der Pädagogik und der Vielfalt. Neben meinem Lehramtsstudium für die Fächer: Erziehungswissenschaften & islamische Religionspädagogik, machte ich diverse Ausbildungen im pädagogischen Bereich, u. a.: 2011 Fernstudium durch das Schulministerium NRW, zum Dipl. Türkischlehrer, 2014 Fernschule Brandenburg zum Dipl. Sozialtrainer, 2016 Zusatzstudium Westfälischen Wilhelms-Universität Münster im Fachbereich Germanistik – Deutsch als Zweitsprache (DaZ), 2016 Weiterbildung Bildungsakademie BiS zur Kinderschutzfachkraft § 8a sowie diverse Fort – & Weiterbildungen im interkulturellen Kontext.

Deshalb engagiere ich mich seit Jahren in der Kinder – & Jugendarbeit. Das Kindeswohl ist mir ein besonderes Anliegen. Jedes Kind verdient dieselben Bildungschancen – unabhängig von der Biographie, der Herkunft, der Religion oder dem sozialen Status. Neben dem Abitur gab ich Kindern & Jugendlichen Nachhilfe und unterstützte ehrenamtlich viele Eltern durch Schulbegleitung oder Beratungstätigkeiten. Vier Jahre arbeitete ich an der Dreikönigin Grundschule in Neuss, ein Jahr auf einer Realschule in Münster & seit 2016 auf einem Gymnasium. Hier lehre ich u.a. das Fach “interkulturelles Lernen”. Seit 2016 leite ich die Elternschule im Familienforum Edith Stein, in Zusammenarbeit mit dem Modulo Lernzentrum.

Ich bin Botschafter der Kinderstiftung lesen bildet & Markenbotschafter der Kindersicherungs-App Protect your Kid. 2015 erhielt ich für mein Ehrenamt den deutschen Bürgerpreis, 2016 den Integrationsförderpreis der Stadt Neuss & 2017 den Integrationspreis vom Rhein Kreis Neuss.

2015 gründete ich die Initiative “Interkulturelle Projekthelden”, die heute anerkannter freier Träger der Jugendhilfe ist. 2014 wirkte ich im bundesweiten Buchprojekt “Bildungs-Brücken: Aufstieg! Stärkung der Bildungschancen von Kindern mit Migrationshintergrund” mit. Im Bundesverband NEMO engagiere ich mich als Delegierter für das bundesweite Programm bbt (Bundeselternnetzwerk der Migrantenorganisationen für Bildung & Teilhabe).

Im Rahmen meiner interkulturellen Ausbildung berate ich unterschiedliche Institutionen, Einrichtungen, Ämter, Schulen oder pädagogische Einrichtungen.

Der Raum der Kulturen bietet eine neutrale Plattform für alle Menschen an. Eine multiethnische Gesellschaft kann nur gemeinsam funktionieren.

Aus diesem Grund schätze ich die Arbeit in diesem Verbund und freue mich über viele weitere Begegnungen in unserer neuen deutschen Stadtgesellschaft.

Umut Ali Öksüz

www.umutalioeksuez.de