Projekte

Interkulturelle Woche + Borderland

Am Samstag, 22.09.18, wurde im Kulturforum Alte Post erstmalig ein Zwischenergebnis des Tanztheaterstücks „Borderland“ präsentiert. Bei „Borderland“ handelt es sich um eine künstlerische Auseinandersetzung Neusser Kinder und Jugendlichen mit zahlreichen Themen der Diversität und Vielfalt einer Stadtgesellschaft. Als Auftaktveranstaltung der Interkulturellen Woche (23.09.18 – 29.09.18) gaben die Teilnehmenden vor den voll besetzten Publikumsreihen ihre gemeinsam einstudierten Choreografien und Texte zum Besten. Dabei verantworten die Teilnehmenden nicht nur die Konzeption und Durchführung des Stücks – sie sind auch hinter den Kulissen maßgeblich an dem Gelingen der Produktion beteiligt und engagieren sich seit den Sommerferien dieses Jahres außerschulisch für das Projekt. Indem sie über ihre eigenen Hintergründe und Lebenswelten berichten, prägen sie seit Beginn die inhaltliche Ausrichtung des Tanztheaterstücks und verleihen ihm eine persönliche Note.

„Borderland“ ist eine Kooperation zwischen dem Kulturamt, NEIK e.V. und Interkulturelle Projekthelden e.V., die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung durch „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ gefördert wird.

Der digitale Veranstaltungsflyer:

Raum der Kulturen e.V.